Archiv | Nützliches RSS feed for this section

270.000 Blumen für den neuen König!

29 Apr

Holland steckt mitten in den Vorbereitungen für Willem-Alexanders Amtseinführung. Da Blumen eine zentrale Rolle in der Dekoration für die Feierlichkeiten spielen, arbeitet die ganze Branche im wahrsten Sinne des Wortes Tag und Nacht. Dennoch blieb aber Zeit, diesen eher ungewöhnlichen Ein-Wort-Sprachkurs für die deutschen Gäste umzusetzen:

Nach drei aufeinanderfolgenden Königinnen – Wilhelmina, Juliana und Beatrix – werden die Niederlande nun wieder von einem König regiert. Während der offiziellen Zeremonie am 30. April wird „Lang lebe der König!“ daher zum ersten Mal seit 122 Jahren deklamiert. Die Tradition schreibt vor, dass alle Anwesenden in der Nieuwe Kerk in Amsterdam darauf mit einem überschwänglichen „Hoera, Hoera, Hoera“ antworten. Auch
wenn der Unterschied zum deutschen „Hurra“ nur klein ist, ist ein Sprachkurs zur Vorbereitung unabdingbar.

Advertisements

Eindeutig kein Hausdrache: Dracaena bringt Farbe ins Haus

27 Feb

Der dekorative Drachenbaum ist die Pflanze des Monats Februar. Er verdankt seinen Namen dem roten Harz in seinem Inneren, dem sogenannten Drachenblut. Als Zimmerpflanze ist die Dracaena sehr pflegeleicht. Sie benötigt lediglich einen hellen Standort, denn die malerischen Feuermuster der Blätter entwickeln sich nur bei gutem Licht.

02_Der Drachenbaum ist Zimmerpflanze des Monats FebruarDer Name der Dracaena leitet sich vom griechischen „drakaina“ ab, was so viel wie „weiblicher Drache“ bedeutet. Diesen mythologischen Namen verdankt die Pflanze dem von einigen Arten produzierten hellroten Harz im Inneren des Stamms, dem sogenannten Drachenblut. Dementsprechend ist die Pflanze des Monats Februar bei uns auch als Drachenbaum bekannt.

Strenggenommen handelt es sich beim Drachenbaum nicht um einen Baum, sondern um eine baumförmige Pflanze aus der Gattung der Spargelgewächse. Die meisten „wilden Drachen“ kommen in Afrika vor, aber auch in Südasien und Mittelamerika haben sich Varianten dieser imposanten Pflanzenart verbreitet.

Als Zimmerpflanze benötigt die Dracaena einen hellen Standort, denn die leuchtenden Farblinien prägen sich erst bei guten Lichtverhältnissen auf den spitz zulaufenden oder runden Blättern aus. Dann mischt sich saftiges Grün mit gelben, rosafarbenen oder feuerroten Linien oder Mustern und der glückliche Drache entfaltet seine ganze Schönheit.

Die Dracanea ist in der Pflege alles andere als ein Hausdrache, sondern eher ein zahmer Zeitgenosse. Regelmäßig in kleinen Portionen gegossen und besprüht, fühlt sich die Pflanze am wohlsten. Nur nasse Wurzelballen sollten unbedingt vermieden werden.

Grüne Entspannung für das eigene Heim

17 Okt

Entspannung, Vitalität und Konzentration – kurz Ausgeglichenheit, wer will das nicht? Die große Frage, die sich nun stellt, wie erreicht man das? Laut einer neuen GfK Studie sollen vor allen Dingen Zimmerpflanzen in einem  Großteil der deutschen Haushalte zu mehr Wohlbefinden verhelfen. Dabei werden Pflanzen jedoch nicht nur wegen ihrer luftreinigenden Wirkung geschätzt. 26 Prozent der Männer und 48 Prozent der Frauen sehen sie auch als Lifestyle- und Deko-Objekt, welches fester Bestandteil des Raumes ist. Wer sich mit Pflanzen bis jetzt noch nicht anfreunden konnte, oder meint keinen „Grünen Daumen“ zu haben, kann sich an einer „Vitamin P“ Pflanze probieren. Nachdem ein Test auf www.pflanzenfreude.de durchlaufen wurde, kann die Mini-Pflanze kostenlos in einem Store in der Hamburger GALLERIA abgeholt werden. Findet man Gefallen an dem Hegen einer Pflanze, kann man ein größeres Exemplar im Handel käuflich erwerben.

Die Aktion bietet eine Bereicherung für jeden Haushalt 🙂

Der Frühling ist da…

18 Jan

Tulpen, Hyazinthen, Narzissen…  Trotz der kalten Jahreszeit, verbreiten sich nun auch bei den Floristen erste Frühlingsgefühle.


Der Weihnachtsstern, meine Blume des Monats Dezember

1 Dez

Mein Absoluter Favorit diesen Monat ist der Weihnachtsstern. Gut, ich gebe es ja zu, es ist gar keine Blume sondern eine Pflanze. Aber mit seinen roten Blättern verbreitet er im Handumdrehen weihnachtliche Stimmung. Das klassische Rot der gefärbten Hochblätter des Weihnachtssterns soll göttlichen Ursprungs sein. Nach einer uralten Sage der Azteken benetzten die Blutstropfen einer Göttin, die an gebrochenem Herzen starb, die obersten Blätter der Pflanzen und gaben ihnen die unverwechselbare rote Farbe. Doch die erhältliche Farbpalette ist noch umfangreicher und umfasst sanftes Rosa, Weiß, zartes Creme, schrilles Pink oder Orange.

Seit rund einhundert Jahren ist der Weihnachtsstern bei uns bekannt. Ursprünglich stammt er aus dem sonnigen Mexiko. „Flores de Noche Buena“, Blume der Heiligen Nacht, wird er dort genannt. Denn auch in Mexiko blüht der Stern zur Weihnachtszeit. Witzige Anekdote: In Frankreich heißt der Weihnachtsstern „Étoile d’amour“, also Liebesstern und gilt als Favorit zum Muttertag. Dank gezielter Lichtsteuerung blüht der Weihnachtsstern nämlich zu jeder gewünschten Jahreszeit. Viel Pflege braucht ein Weihnachtsstern nicht. Er verträgt sogar die trockene, warme Heizungsluft, wenn er nur gelegentlich besprüht wird. Allerdings sollte man ihn reichlich gießen.

Foto: STARS FOR EUROPE

Im November: Die Chrysantheme

4 Nov

Die Chrysantheme ist eine der beliebtesten Blumen in Europa und meine persönliche Blume des Monats November. Kein Wunder, denn die Blüten der Chrysanthemen strahlen einen ganz besonderen Reiz aus. Frisch und fröhlich wirken die Blüten und doch ist die Chrysantheme eine kaiserliche Blume mit Tradition aus Fernost.

Mitte des 19. Jahrhunderts brachte der englische Botaniker Robert Fortune die Chrysanthemen aus Japan nach Europa. Dort wurde sie als Blume des japanischen Kaisers verehrt. Heute gibt es über 5000 Sorten in den schönsten Farben des Herbstes, zum Beispiel in geld, in rot oder violett.

Die Calendula: Blume des Monats Oktober

10 Okt

Mein absoluter Favorit diesen Monat ist die Calendula, oder auch Ringelblume, Sonnenwirbel oder Mariengold genannt. Diese Namen spiegeln nicht nur ihr leuchtendes Farbspektrum wider, sondern auch ihre Eigenschaft, Sonnenlicht unermüdlich zur Bildung wertvoller Heilkräfte zu nutzen. Die Pflanze wächst bis zu 50 cm hoch und hat einen aufrechten, oft reich verzweigten Stängel. Ihre Blüten leuchten orange- bis rotgelbfarben, ihre Blätter sind filzig und behaart. Aufgrund ihrer schönen Farbe ist sie eine sehr begehrte Balkon- und Gartenpflanze.

Die Calendula ist dazu eine der vielseitigsten und wirksamsten Heilpflanzen. Aufgrund ihres hohen Gehalts an wirksamen Inhaltsstoffen wie zum Beispiel den Carotinoiden, ist sie besonders wertvoll für die Widerstandsfähigkeit der Haut. Gleichzeitig hilft sie ihr bei der Regeneration und fördert eine gesunde Entwicklung.

Die Calendula ist auch die Blume, die man klassischerweise für die Frage Er liebt mich, er liebt mich nicht verwendet. Ein bisschen Träumen kann man ja immer… Das Abpflücken der Blumen soll allerdings Gewitter heraufbeschwören.