Archiv | Mai, 2012

Die farbenfrohe Ranunkel

18 Mai

Die Ranunkeln, mit botanischem Namen RANUNCULUS ASIATICUS, gehören zu den blühenden Vorboten des Sommers und schmücken sowohl den Tisch als auch den Garten mit ihrer riesigen Farbeinvielfalt.

Die Pflanzenbeauty ist ein Hahnenfußgewächs, mehrjährig, winterhart und recht anspruchslos. Die süße Ranunkel liebt einen humusreichen, nicht zu nassen, aber auch nicht zu trockenen Boden und bevorzugen eine sonnige Lage – da es sich jedoch um eine genügsame Pflanze handelt wachsen sie auch an schattigen Plätzen.

In den Monaten Mai und Juni ist ihre farbenfrohe Blütezeit und sie sollte stets feucht gehalten werden. Danach kann die Wassergabe eingeschränkt werden und sie kann vor dem nächsten Gießen ruhig etwas „antrocknen“.

Im März kann dann der Zyklus von neuen beginnen, indem die überwinterten Knollen etwa sechs Stunden in kaltem Wasser getaucht werden, um sie danach flach in eine Tiefe von zwei bis fünf Zentimetern in den vorbereiteten Boden zu bringen. Dieses Prozess nennt man auch „Kältekur“ – Ein erstes Gießen und Düngen erfolgt erst dann, wenn erneut die ersten Blättchen sprießen.

Die Ranunkel ist eine wundervolle Zwiebelpflanze und es lohnt sich, ein wenig Arbeit in diese wundervolle Beauty zu stecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildmaterial: Blumenbüro

 

Advertisements

Alles einfach mal andersherum…

6 Mai

Liebe Blumenfreunde,

jetzt keinen Schreck bekommen… aber sie sehen richtig, die Pflanzen, bzw. Kräuter hängen von der Decke! Diese super Konstruktion habe ich im Internet auf stilgeschenk.de gefunden. Diese neue Art des Blumentopfes sieht nicht nur fantastisch aus, sondern ist zugleich auch extrem praktisch – Durch die verrückte Konstruktion kann man die Töpfe schon fast als Design oder Kunst bezeichnen. Wenn sie sich nun ein leckeres Gericht zubereiten müssen sie sich nun nicht mehr verbiegen, um an die frischen Kräuter zu gelangen.

Verschönern doch auch sie sich die Küche oder das Wohnzimmer mit einem hängenden Deckentopf. Ich habe es bereits ausprobiert und mir gefällt’s 🙂