Der Weihnachtsstern, meine Blume des Monats Dezember

1 Dez

Mein Absoluter Favorit diesen Monat ist der Weihnachtsstern. Gut, ich gebe es ja zu, es ist gar keine Blume sondern eine Pflanze. Aber mit seinen roten Blättern verbreitet er im Handumdrehen weihnachtliche Stimmung. Das klassische Rot der gefärbten Hochblätter des Weihnachtssterns soll göttlichen Ursprungs sein. Nach einer uralten Sage der Azteken benetzten die Blutstropfen einer Göttin, die an gebrochenem Herzen starb, die obersten Blätter der Pflanzen und gaben ihnen die unverwechselbare rote Farbe. Doch die erhältliche Farbpalette ist noch umfangreicher und umfasst sanftes Rosa, Weiß, zartes Creme, schrilles Pink oder Orange.

Seit rund einhundert Jahren ist der Weihnachtsstern bei uns bekannt. Ursprünglich stammt er aus dem sonnigen Mexiko. „Flores de Noche Buena“, Blume der Heiligen Nacht, wird er dort genannt. Denn auch in Mexiko blüht der Stern zur Weihnachtszeit. Witzige Anekdote: In Frankreich heißt der Weihnachtsstern „Étoile d’amour“, also Liebesstern und gilt als Favorit zum Muttertag. Dank gezielter Lichtsteuerung blüht der Weihnachtsstern nämlich zu jeder gewünschten Jahreszeit. Viel Pflege braucht ein Weihnachtsstern nicht. Er verträgt sogar die trockene, warme Heizungsluft, wenn er nur gelegentlich besprüht wird. Allerdings sollte man ihn reichlich gießen.

Foto: STARS FOR EUROPE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: